Solaranlagen

Systeme

Solarthermie:

Bei thermischen Solaranlagen wird Sonnenenergie in Wärmeenergie umgewandelt. Der Solarthermie Kollektor sammelt die Solarenergie und überträgt die Wärme auf ein "Wärmeträgermedium". Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Wasser und Frostschutz. In diesem Kreislauf wird die Energie zum Warmwasserspeicher transportiert. Eine Steuerungseinheit regelt eine Pumpe, sobald das Wasser am Kollektor wärmer ist als das im Wasserspeicher. Die gespeicherte Wärme kann dann für weitere Nutzung, z.B. die Heizung verwendet werden.

Photovoltaik:

Dabei wird Sonnenlicht in elektrische Energie umgewandelt. Das Sonnenlicht fällt auf eine Siliziumscheibe, wobei zwischen der Ober- und Unterseite eine geringe elektrische Spannung entsteht. Mehrere solcher Zellen werden hinter einer Glasscheibe parallel verschaltet. Je nach Anzahl und der Verschaltung solcher Solarmodule ergibt sich eine bestimmte Gleichspannung und eine entsprechende Stromstärke. Anschließend wird der Gleichstrom von einem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt, um es in das Stromnetz des Netzanbieters einzuspeisen.


Zurück