Zahlen-Daten-Fakten

Braunsbedra kann auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurückblicken. Über 300 Jahre lang prägte der Braunkohlebergbau die Stadt. Bedeutende archäologische Funde, wie zum Beispiel das bekannte Urpferdchen oder das Mammut wurden hier entdeckt und können noch heute im Museum für Vor- und Frühgeschichte in Halle/Saale besichtigt werden. Heute sind es vier Seen: der Geiseltalsee, der Hasse See, der Großkaynaer See und der Runstädter See; die sich anstelle von Tagebaurestlöchern mit imposanten Eindrücken präsentieren. Braunsbedra mit seinen Ortsteilen Neumark Nord, Frankleben, Roßbach, Krumpa und Großkayna ist eine grüne Stadt und ohne Zweifel eine "Stadt mit Zukunft".

Bekannt ist Braunsbedra auch für seine Erfinder. So soll im Jahr 1761 durch den Stellmacher Michael Kaßler ein Laufrad vorgeführt worden sein, welches dieser selbst konstruierte. 1841 wurde der zweite berühmte Bürger der Stadt Braunsbedra geboren - Eduard Dörge, der Erfinder und Erbauer des ersten eisernen Kipppfluges.

Für Tipps und Fragen können Sie sich gern mit uns in Verbindung setzen.
Wir helfen Ihnen gern.

 

Daten - Stadt Braunsbedra

  Fläche in qm Einwohner per 31.01.2018
 

Stadt Braunsbedra

29.458.916

5.725

OT Großkayna

9.247.683 1.132

OT Frankleben

11.385.555 1.554

OT Roßbach

14.164.669 1.627

OT Krumpa

10.150.000 974
gesamt:

74.406.823

11.012