Zustellung ab sofort zuverlässiger!

Kopf_Geiseltalbote.JPG

Bote des Geiseltales wird ab sofort durch die Deutsche Post zugestellt.

 

Schon seit dem Jahr 1991, also noch bevor Braunsbedra das Stadtrecht verliehen bekam, gibt es den Boten des Geiseltales. Zu Beginn war der "Bote" eher ein Amtsblatt, in dem Bekanntmachungen veröffentlicht wurden. Natürlich wurde auch damals schon aus dem Gemeindeleben berichtet.

 

Heute ist der Geiseltalbote eine echte Heimatzeitung. Vereine, Verbände und Kirchen berichten über interessante Neuigkeiten oder laden zu Veranstaltungen ein. Firmen und Unternehmen nutzen den Geisltalboten, um sich zu präsentieren. Auch der Verwaltung dient die Heimatzeitung als verlässlicher Kommunikationskanal, um vielfältige Informationen an die Bürgerinnen und Bürger weiterzugeben. Dies funktioniert natürlich nur, wenn auch alle Haushalte den Geisltalboten tatsächlich erhalten.

 

Im Rahmen der Verteilung über eine Werbeagentur war dies in der Vergangenheit leider nicht immer der Fall, die Zahl der Reklamationen war alles andere als rückläufig. Aus diesem Grund wurde die Verteilung ab sofort der Deutschen Post mit dem Ziel übertragen, eine nahezu 100-prozentige Zustellung in Braunsbedra und in den Ortsteilen zu gewährleisten.

 

Für den Fall, dass Sie trotzdem einmal keinen Boten des Geiseltales erhalten, informieren Sie uns bitte umgehend. Ihre Reklamationen können Sie telefonisch unter folgender Rufnummer einreichen: 034633 40117 oder per E-Mail unter: hippe@braunsbedra.de.

 

Aufgrund der geänderten Verteilung haben sich ab Mai die Redaktions- und Erscheinungstermine geändert. Bitte beachten Sie dies.

 

Monat

Abgabetermine bei der Stadtverwaltung Zimmer 116, Herr Hippe

Erscheinungstermine der Heimatzeitung

Mai

02.05.2018

16.05.2018

Juni

07.06.2018

20.06.2018

Juli

05.07.2018

18.07.2018

August

02.08.2018

15.08.2018

September

06.09.2018

19.09.2018

Oktober

04.10.2018

17.10.2018

November

01.11.2018

14.11.2018

Dezember

29.11.2018

11.12.2018

 

Marco Hippe

SG Öffentlichkeitsarbeit

 

Zurück